Geister-WC-Häuschen

WC-Anlagen – Ein essenzieller Bestandteil jedes Events

Am 25. Dezember morgens sitze ich mit meiner Familie am Frühstückstisch und wir sprechen über dies und das. Unser Sohn erzählt begeistert, was er aus Lego seit den frühen Morgenstunden alles zusammengebaut hat. Da sage ich zu ihm: «Zeig uns doch deine Kunstwerke». Freudig springt er auf und holt diese aus seinem Zimmer. Aus der Lego-Reihe «Hidden-Side» präsentiert er uns das Geisterschiff, den Monstertruck und den Schulbus. Überrascht hat mich dann aber die WC Kabine, welche aussah wie ein spukendes «Geister-WC-Häuschen». Wir alle konnten herzhaft über das WC-Häuschen lachen. Gleichzeitig kam mir die Idee, ich könnte über die WC-Thematik an Events eine Blogbeitrag schreiben. Hier ist er:

 

Liste negativer Erfahrungen

Vor zwei Wochen durfte ich beim Kunden ein Brainstorming zur Ideengenerierung für einen Jubiläumsanlass moderieren. Viele spannende Ideen wurden eingebracht und erarbeitet. Offen wurde über die Wünsche und Erfahrungen berichtet und alle Einzelheiten auf Flipcharts festgehalten. Auch negative Beispiele haben wir aufgenommen. So kam als erster Input «WCs» zur Sprache. Zwei weiteren Punkte passen zu diesem Thema: «schlechte Beschilderung» und «zu viel anstehen».

  • Weshalb ist das Thema WC-Anlagen auf Events so negativ behaftet?
  • Gibt es Lösungsansatze?

Grundbedürfnisse von Menschen an Events

Während eines Besuches an einem Event wird fleissig getrunken und gegessen, was bei jedem Menschen zur Folge hat, die WC-Anlage aufsuchen zu müssen. Der Organisation von WC-Anlagen wird in der Planung aber leider nicht immer genügend Aufmerksamkeit und finanzielle Ressourcen geschenkt. So kommt es heutzutage oft vor, dass an grösseren Anlässen, in freier Natur, uriniert wird. Dies wiederum lässt die Anwohner und Bevölkerung negativ über Anlässe denken, führt zu Streitigkeiten und Einsprachen für den nächsten Event. Die Auflagen der Behörden werden verschärft und höhere Auflagen an die Organisatoren gestellt. 

 

Erkenntnisse

Als erfahrene Eventmanagerin freue ich mich, hier einige positive Tipps und Lösungsansätze zur Organisation von WC-Anlagen an Events zu teilen:

  • Sparen sie nicht mit der Installation von WC-Anlagen in verschiedenen Gebieten des Event-Areals.
  • Setzen sie, wenn möglich nicht nur Chemie-WCs (ToToi’s), sondern auch WC-Wagen ein. Diese beinhalten normale WCs und verfügen über Wasseranschlüsse zum Händewaschen, Licht und Heizungen bei kühleren Temperaturen. Der Nachteil ist, dass Anschlüsse für Wasser, Abwasser und Strom benötigen werden, welche nicht auf jedem Gelände verfügbar sind.
  • Stellen sie Sichtschutzwände auf, um die Privatsphäre zu gewährleisten.
  • Sehr wichtig: Lassen sie die WCs regelmässig durch Fachpersonal reinigen und das WC Papier auffüllen.
  • Chemie-WCs regelmässig entleeren, so dass keine Verstopfungen Zustandekommen.
  • Signalisieren sie die WC-Anlagen mit Wegweisern und beleuchten sie sie ausreichend.
  • Integrieren sie die WC-Standorte im Festgeländeplan, welcher den Besuchern abgegeben wird.

In diesem Sinne wünsche ich den Event-Organisatoren ausreichend Ressourcen zur Installation von genügend WC Anlagen, damit für die Besucher der Gang zum «Geister-WC-Häuschen» kein Horror Erlebnis wird. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.